vernetzung in Freiburg

Netzwerk für Gleichbehandlung

Die Stadt Freiburg steht für Vielfalt und Weltoffenheit. Dennoch kommt es immer wieder zu Ausgrenzungen und Vorurteilen, die häufig benachteiligend wirken.

Diese sind nicht nur gegenüber religiösen und ethnischen Minderheiten, wie etwa Frauen, die ein Kopftuch tragen, bekannt. Auch werden Frauen und Männer zum Beispiel aufgrund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Alters oder weil sie eine Behinderung haben, diskriminiert oder benachteiligt.


TRITTA e.V.

Tritta e.V. - bei uns stehen Mädchen im Mittelpunkt! 

 

In der Gewaltprävention bieten wir Kurse mit unterschiedlichem Schwerpunkt an (Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und soziales Training).

Bei unseren erlebnis- und naturpädagogischen Veranstaltungen geht es uns um den achtsamen Kontakt mit der Natur und der Gruppe und das Entdecken eigener Stärken und Grenzen. Mit Medienprojekten und Mädchenkulturarbeit verbinden wir Technikkompetenzen, die Auseinandersetzung mit und das Öffentlichmachen von Mädchenthemen. Im Quartier Westlich der Merzhauser Straße bieten wir Mädchengruppen und Ferienaktionen an. Viele unserer Angebote finden auch in Kooperation mit Schulen und Jugendeinrichtungen statt.


Frauen- und Mädchen Gesundheitszentrum

Das Frauen- und MädchenGesundheitsZentrum informiert und berät Frauen und Mädchen zu gesundheitlichen Themen.

Frauen und Mädchen erhalten Unterstützung bei ihrer persönlichen Entscheidungsfindung und Bestärkung im eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Umgang mit Fragen von Gesundheit und Krankheit.

Die Grundlage der Arbeit des FMGZ basiert auf einer kritischen Auseinandersetzung mit dem bestehenden Gesundheitssystem.

Zudem wird eine frauenspezifische Sichtweise von Gesundheit und Krankheit mit einem ganzheitlichen Gesundheitsansatz verbunden.


Rosa Hilfe Freiburg e.V.

Die Rosa Hilfe Freiburg entstand 1985 als Zusammenschluss mehrerer Gruppen mit unterschiedlichen Zielsetzungen. Sie ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, der seit 1990 dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband angehört. Der Verein „Rosa Hilfe Freiburg e.V.“ ist Träger von sozialer und pädagogischer Bildungsarbeit zur Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe von Menschen, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung benachteiligt werden und wurden. Er unterstützt die Betroffenen bei der Bewältigung ihrer individuellen und gesellschaftlichen Probleme. Ferner dient der Verein der Erhaltung der Gesundheit der Bevölkerung und fördert die öffentliche Gesundheitspflege, indem er selbst Beratung und Aufklärung über AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten betreibt oder andere Personen und Institutionen durch Beratung und Mitarbeit bei dieser Tätigkeit unterstützt.


BÜRO-SPRECHZEITEN:

MO.                      10:00 - 17:00

MI.                        15:00 - 18:00 

KONTAKT

Lise-Meitner Straße 12

79100 Freiburg

MAIL: mail@fluss-freiburg.de

TEL:   0761 / 595 389 4